Die Landbelegstelle [glm] Forsthaus Gelm auf der Insel Rügen (Germany – Baltic Sea) –  erhält 2021 eine weitere unbehandelte Drohnenlinie aus dem Selektionsprogramm von Lutz Eggert.
Mit der M119(LE) kommt eine sehr schöne Buckfast Monticola-Sahariensis – Kombination zur Aufstellung.
Entstanden ist die M119(LE) in engster Zusammenarbeit mit der Schlossimkerei Tonndorf. Dort schaffte die Mutter der 119 – M86(LE-Tndr) in 2018 und 2019 Spitzenerträge bei sehr geringer Varroalast und sehr guten Hygienewerten.
Wie auch die S15(LE), welche bei der 119 die Vaterseite darstellt, entstammt die 86 einer excellenten Standbegattung in Bad Kösen in 2017. Der lokalen Imkerverein vor Ort verzeichnete in diesem Jahr einen Totalverlust der Bienenpopulation und unsere damalige Kooperative erschuf eine Anpaarungszone, auf der die B28(LE) noch straffer selektiert als auf dem Ruden 2016, zur Aufstellung kam.
Eine solch hohe Qualität an Drohnenvölkern konnte und kann nur in gemeinschaftlicher Arbeit entstehen, da aus einer quantitativ grossen Schwesterngruppe ( + 100 Völker) die gesündesten und vitalsten herausgearbeitet werden.
So war die Paarung im Tal von Bad Kösen eine der gelungensten, die ich je gesehen habe, was Homogenität und Qualität sowie auch Vitalität der entstandenen Königinnen betrifft.

All die Arbeit seit 2016 trifft in der 119 einen Punkt.
Die Besamung der M119(LE) nahm in 2019 Dalibor Titera vor, M86 und S15 wurde im Jahr 2018 auf 2019 nicht behandelt und waren im Frühjahr mit die besten Ertragsvölker, bevor sie zur Drohnenproduktion genutzt wurden.
An dieser Stelle meinen grössten Respekt der Schlossimkerei Tonndorf für die Erstellung der Datensätze und den Mut zum Risiko, nach entsprechender Vorselektion auch einmal Ertragsvölker unbehandelt in den Winter zu senden!

Den Lohn dieser Arbeit liefert der Gelm in 2021, natürlich in gewohnt hoher Qualität unter den betreuenden Händen des Belegstellenleiters Sebastian Pahl.

M119(LE)= .19 – M86(LE-Tndr) ins S28(LE-laub)

M86(LE-Tndr)=
.17 – M137(LE) bk nat. B28(LE)
.16 – M47(LE) mrk B59(MKN)
.15 – ieg M98(IC) mrk B53(MKN)

instrumental insem. by Dalibor Titera

S15(LE-Tndr)=
.17 – S28(LE-laub) bk nat. B28(LE):
.16 – S3(LE) mrk B59(MKN):
.15 – B417(IC) mrk B53(MKN)
lieferte die Drohnen.

Anhand des Pedigree ist sehr schön zu erkennen, warum diese Biene sehr ruhig und homogen ist.
Unterscheidet sich die Mutterseite, so sind doch bei beiden Eltern die Vaterseite seit 2015 homogen gepaart. Finden sich diese stabilisierten Eigenschaften auch in der F2 wieder, verdient diese Linie ein B vor der Nummer.
Selbstverständlich liefert die M119(LE) Top HYG+ Werte und vor der Aufstellung auf dem Gelm werden die Drohnenvölker auf ihre Virenlast hin untersucht.

f.d.R. Lutz Eggert