Die Greifswalder Oie ist eine ca. 54 ha große Insel. In der Ostsee gelegen, 12 km vor Usedom, gilt sie neben Helgoland als die sicherste deutsche Belegstelle.

Der Landesverband der Buckfastimker Mecklenburg-Vorpommern e.V. organisiert und betreut seit 2003 die Inselbelegstelle Greifswalder Oie für die Zuchtrichtung Buckfast.
Die Belegstelle steht  allen Mitglieder der Gemeinschaft, im Rahmen der Zuchtrichtlinien der GdeB e.V., für die züchterische Arbeit offen.

 

 
 Belegstelle auf der Oie 2019
09.07. - 30.07.2019
 
 

In diesem Jahr wird die Töchtergruppe der B22(MM) des Züchters Magnus Menges aufgestellt.

Der Durchgang läuft von Dienstag den 09.07.- 30.07.2019.

Die Einheiten müssen am 09.07.2019 bis 8.00 Uhr im Hafen Freest angeliefert werden.

Eine Anlieferung per Nightstar ist möglich. Die Adresse wird mit der Anmeldebestätigung zugesandt.

 
 
Pedigree
 
 
 
 
Belegstellengebühren:
 
Für Mitglieder der Gemeinschaft (GdeB) 13 €
Nichtmitglieder 18 € je Einheit
 
 
 
 
Hier Anmelden
  

Link zur Anmeldung

 

Bedingungen

Sie erhalten bis zum 15.5.2018 eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Die Belegstellengebühr ist bis zum 1.6.2018 zu begleichen.

Das aktuelle Seuchenfreiheitszeugnis ist als Mail oder Brief bis spätestens 1.6. an den Zuchtkoordinator zu senden. Das Drohnengitter (5,2 mm) muss von außen sichtbar angebracht sein. Außerhalb der Einheiten dürfen sich keine Bienen und oder Drohnen aufhalten.

Die Transportkapazitäten auf dem Schiff sind begrenzt. Bitte liefern Sie nur kleine Mehrwabenkästen an.

Diese sollten sturmsicher zu 4 bis maximal 8 Einheiten zusammengefaßt werden. Bitte keine einzelnen Einheiten anliefern.

Die Belegstelle Oie ist von uns eingerichtet worden, um eine gesicherte Zucht der Buckfast Biene zu gewährleisten und steht deswegen allen Züchtern ausschließlich zu Zuchtzwecken zur Verfügung.

Alle Beschicker melden  die Begattungsergebnisse an den Zuchtkoordinator.

Diese werden nach den Durchgängen gesondert bei allen Beschickern per Mail abgefragt.

Die Belegstelle darf außer der gemeinsamen Anlieferung und Abholung nicht betreten werden. Eine Mitfahrt zur Insel muss vorher mit dem Belegstellenleiter abgestimmt werden.