Die Greifswalder Oie ist eine ca. 54 ha große Insel. In der Ostsee gelegen, 12 km vor Usedom, gilt sie neben Helgoland als die sicherste deutsche Belegstelle.

Der Landesverband der Buckfastimker Mecklenburg-Vorpommern e.V. organisiert und betreut seit 2003 die Inselbelegstelle Greifswalder Oie für die Zuchtrichtung Buckfast.
Die Belegstelle steht  allen Mitglieder der Gemeinschaft, im Rahmen der Zuchtrichtlinien der GdeB e.V., für die züchterische Arbeit offen.

Belegstelle Greifswalder Oie

Der Oie-Buckfastdurchgang wird der erste Belegstellendurchgang auf der Oie sein.
Die Beschickung erfolgt wieder über Sammeltransporte, die insbesondere von den Kollegen aus den Nachbarbundesländern angeboten werden.

Drohnen:

Zum Aufstellung kommt 2017 die B325(LS) - eine Linie aus der Zucht von Stefan Luff.

Die B325 (LS) ist eine gut eingeschlagene Buckfast, gezogen aus einer Linie der reinen anatolica Çankiri-Kombination (G10 von Cankiri97Q). Die Linie überzeugte schon in der Leistungsprüfung für Buckfastbienen in Bayern und wurde 2015 auf der Belegstelle in der Rhön eingesetzt.

Merkmalsbeurteilung der Drohnenlinie von Stefan Luff:
Die Völker dieser Linie überwintern in aller Regel etwas schwächer (geringerer Futtereinsatz im Winter), starten aber im Frühjahr richtig gut durch und pflegen große Brutflächen im Verhältnis zur Bienenmasse. Die etwas schwächere Überwinterung führt zu einer 5 in der Frühtracht. Im Raps ist die Volksstärke dann da und die Linie zeigt, was sie kann: Honig schleppen . . . Eine leichte Schwäche ist der Wirrbau (4) und im Herbst wird Propolis verwendet (4). Varroabefall – „ Die Linie bezeichne ich hier als gut über dem Durchschnitt mit einer 5 “ Lediglich zum Ende der Saison sollte nach neuesten Erkenntnissen (VSH) das Ausräumverhalten noch höher sein.

 

B325(LS) = .15 – B375(LS) ins B255(HSB);
.12 - B370(LS) hbg B7(HSB):
.11 - B31(LS) ins A701(HSB);
.09 - B351(CS) lthl B20(TR): etc

Belegstellenleiter : Olaf Dorow, Parkstr. 4a, 18314 Divitz
Tel. 038231 - 66 312
e-Mail: oie(at)buckfast-mv.de